Finnland 2019/2020

27.12.2019 -> Helsinki. Die Stadt erkunden.

28.12.2019 -> Helsinki. Die Stadt erkunden.

29.12.2019 -> In 5 Stunden mit dem Zug von Helsinki nach Oulu.

30.12.2019 -> Mit dem Schiff und Mietwagen von Oulu auf die kleine Insel Hailuoto in der Ostsee zum Leuchtturm. Eigentlich wollten wir noch zu einem Badestrand aber die Straße war total vereist und so ließen wir das bleiben.

31.12.2019 -> von Oulu mit dem Bus nach Kemi zum Nordrand der Ostsee.

01.01.2020 -> Besuch der Schneeburg (war leider noch nicht fertig) und von Experience365.

02.01.2020 -> Per Bus in die größte Stadt Europas und auch Hauptstadt Lapplands – Rovaniemi.

03.01.2020 -> Mit dem Santa Express von Rovanimi zum Santa Claus Village, dem Wohnort des Weihnachtsmannes und einigen anderen Attraktionen (u.a. verläuft – oder besser verlief – der Polarkreis direkt durch das Dorf). Abendessen in Rovanimi im Restaurant Nili: lappländische Küche wie Bär, Lachs und Rentier.

04.01.2020 -> Mit dem Bus von Rovanimi nach Saariselkä: trockene Kälte bei -13 Grad C, halber Meter Schnee und Nadelwald. Herrlich. Und Abends gab es gegen 20 Uhr für uns die erste Polarlich-Show

05.01.2020 -> Husky-Schlitten-Tour und zum ersten mal Arctic Peal Clouds gesehen.

06.01.2020 -> Mit dem Bus weiter nach Inari. Dort hatten wir eine Unterkunft 200m vom Inarisee entfernt.

07.01.2020 -> Henny geht allein zur gebuchten Schneeschuh-Tour da ich mit Fieber lieber im Bett liegen bleibe um mich auszuruhen. Abends sind wir mit dem Taxi nach Ivalo, dem Zentrum der Region, ins Krankenhaus. Nach knapp 3 Stunden stand dann die Diagnose: Influenza A. Zwei Pillen und ein Rezept für weitere gab als Behandlung.

08.01.2020 -> Schneemobil-Tour zu wichtigen Orten der Samischen Kultur  (Wildniskirche von Pielpajärvi, heilige Insel Ukko’s Rock). Da es mir relativ gut ging und die Tour auch keine Anstrengungen beinhaltete, ging es halb 11 Uhr los. Über zugefrorene Seen und verschneite Wälder sind wir ca. 30km durch die Landschaft gefahren und haben da auch noch was gelernt. Wir sind sogar an einigen Rentieren vorbeigekommen, die lieber auf den Schneemobil-Tracks standen als bis zum Bauch im Tiefschnee 😉 Abends gab es dann wieder Aurora borealis zu bestauen, diesmal direkt auf dem zugefrorenen Inarisee.

09.01.2020 -> Die Grippe hatte sich wieder verstärkt und so blieb ich im Bett und Henny fuhr mit Bus nach Ivalo zur Apotheke. Abends noch ein Spaziergang duch Inari und zum Siida Museum.

10.01.2020 -> Mit dem Bus von Inari nach Ivalo

11.01.2020 -> Rückflug von Ivalo über Helsinki nach Düsseldorf